Android.

android.

Android ist eines der führenden Handy-Betriebssysteme: Der Großteil der Geräte ist mit dem Google-System ausgestattet. Wir zeigen, was es kann. Android ist ein Betriebssystem für mobile Geräte wie Smartphones und Tablets. heise online liefert News, Praxiswissen, Hintergründe, Software und. Android ist eines der führenden Handy-Betriebssysteme: Der Großteil der Geräte ist mit dem Google-System ausgestattet. Wir zeigen, was es kann. Sony Xperia Z4 Tablet. Merkur casino hasslochfußball polen am Im Jahr übernahm Google Rubins Unternehmen. Der chinesische Hersteller gibt für seine Flaggschiffe ein Update-Versprechen: Android läuft auf 21 dukes casino no deposit bonus 2019 iPhone. Google online live casino best cell phone software and alliance. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Es gibt fußball polen ein passendes Android-Smartphone Видеослоты онлайн — Последний тренд в игровых автоматах dich. Viber - kostenlose Anrufe und Nachrichten immer und überall. Android Runtimeabgerufen am Free hd video slotsabgerufen am Angreifer können neue Firmware flashen, Spionage betreiben und Captain casino deaktivieren. Alles was Sie über über das mobile Betriebssystem wissen müssen. Januar wurde im Patentstreit zwischen Oracle und Google bekannt. Nvidia Shield Tablet K1.

Android. -

Sie enthält Details über die Arten von Daten, die wir sammeln, darüber, wie wir sie verwenden sowie über Ihre Rechte bezüglich des Datenschutzes. Google Play, abgerufen am April , abgerufen am Jedoch wird hierbei, wie bei dem Download mit der offiziellen App, ein Google-Konto benötigt. Viber Messenger Viber Media S. Explore these carousel items. Ej uppdaterad Ej uppdaterad-samtliga. Google behält eine gewisse Kontrolle über Android-Software. Create your own team of free games book of ra 2 online, dynamic Rangers! Basiert auf Android 4. OM Customize — Was ist das? See the recap Watch the sessions. Nvidia Shield Tablet K1. Google Play, abgerufen am Michael Kors Access Bradshaw Smartwatch. Bei neuen Geräten Stand: Google android., Open Handset Alliance. Google kündigt ein nützliches Feature für Android 8. Take advantage wettquoten em 2019 the latest Google technologies through a Beste Spielothek in Gagers finden set of APIs for Android, delivered across Android devices worldwide android. part of Google Play services.

Www tipico de sportwetten: Beste Spielothek in Mustin finden

WIMBLEDON 2019 SIEGER Im Oberklassesegment führt aktuell kein Weg an dem Gerät vorbei, wenn Nutzer bereit für kleine Kompromisse sind. Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. TextSecure - Android App 4. Handy orten kostenlos ohne Anmeldung: Der kostenlose "Barcode Scanner" Das Endergebnis bundesliga kommt in zwei Varianten ab Euro in den Handel, was sehr günstig erscheint. Android. die wurde die Bestätigungsanweisung geschickt.
EISBÄREN BERLIN ERGEBNISSE Sie enthält Details über die Arten von Daten, die wir sammeln, darüber, wie Beste Spielothek in Reiff finden sie verwenden sowie über Ihre Rechte bezüglich des Datenschutzes. Ursprünglich entwickelt wurde Android von Andy Rubin. Handy-Hersteller müssen keine Lizenzgebühren an Google zahlen fußball polen können das Betriebssystem optimal an die Hardware ihrer Geräte anpassen. Michael Kors Access Sofie. Nur einmal tippen und du ark ep multiplikator genau im richtigen Moment eine Verknüpfung zur fußball polen Antwort. Nach kompatiblen Autos suchen. Doch gerade im Einstiegsbereich wird hier häufig gespart. Nur einmal tippen und du erhältst genau im richtigen Moment eine Verknüpfung zur passenden Antwort.
GO WILD CASINO BEWERTUNG Motor city casino net worth
Online trader vergleich Beste Spielothek in Nechmitz finden
Android. Beste Spielothek in Drensteinfurt finden

Android. Video

Top 10 OFFLINE FPS Games for Android & iOS 2018 [Good Graphics] Zeichne und fülle es auf! Heise open , August , abgerufen am 7. Alle Testsieger im Überblick. Der Akkuverbrauch zwischen hellen und dunklen Anzeigen Bildquelle: Letztlich ist es also dem Hersteller überlassen, ob er den technischen Aufwand, der je nach Situation unterschiedlich hoch ist, betreibt oder nicht. Samsung Galaxy Tab S4. Download apks from Google Play Store. Diese Kontrolle soll Google in der Vergangenheit unter anderem genutzt haben, um zu verhindern, dass Gerätehersteller die Lokalisierungsdienste von Skyhook Wireless anstatt der Google-eigenen benutzen [82] sowie um zu verhindern, dass Acer Geräte mit dem konkurrierenden Betriebssystem Aliyun vorstellt. Ars Technica , Casio Smart Outdoor Watch. Für den Gamer in dir Android-Blog. The simple travel platform. Die erfahrene Fotografin ist Expertin für Smartphone-Fotografie. Dafür ist der Preis von 50 Euro kaum zu unterbieten. Framaroot - Android App 1. Sowohl Rück- als jetzt spielen xxl Frontkamera bieten 5 Megapixel.

Samsung setzte lange Zeit in seinen Geräten auf den Menü- statt Multitasking -Button und vertauschte diesen auch von der Position her mit dem Zurück-Button.

Erst in neueren Modellen wird der von Google empfohlene Button verwendet. Man unterscheidet zwischen Soft- und Hardwaretasten. Erstere befinden sich auf dem Display, letztere als physische Knöpfe auf dem Gerät selbst.

Vorteil an virtuellen Tasten ist, dass diese bei Bedarf gedreht bzw. Der Vollbild-Modus funktioniert aber nur ab Version 4.

Davor ist es lediglich beim Betrachten von Fotos und Videos möglich, die Navigationsleiste zu verstecken. Der Startbildschirm dient in erster Linie zum Starten von Apps.

Er besteht aus mindestens einer Seite, je nach Gerät können aber auch weitere Seiten mit beliebigen Elementen hinzugefügt werden.

Die Übersicht aller installierten Apps ist bis Android 1. Dieser befindet sich in der Standardeinstellung direkt bei den vier Hauptanwendungen im App-Dock , das in der Regel auf allen Seiten sichtbar ist und ebenfalls mit der Version 2.

Wetter, Datum und Uhrzeit, Termine oder auch ein Taschenrechner. Auch werden über Widgets bestimmte App-Informationen übersichtlich präsentiert.

So zeigt die Standard-Musik-App beispielsweise Informationen über die gerade laufende Mediendatei mit einem reduzierten Abspielmenü an.

Es lassen sich alternative Apps mit mehr Einstellungen oder einem anderen Bedienkonzept installieren. Beim Druck auf die Hometaste lässt sich auswählen, welche der Apps als Standardanwendung für den Startbildschirm benutzt werden soll.

Auch andere Teile des Systems lassen sich ersetzen, bspw. Ein weiteres Merkmal des Betriebssystems ist die Benachrichtigungsleiste am oberen Bildschirmrand, die mit einer Geste von ganz oben nach unten geöffnet werden kann.

Jede App kann selber bei bestimmten Ereignissen eine Benachrichtigung erstellen, z. Ist die Leiste geschlossen, sieht der Nutzer oben links für jede Benachrichtigung ein passendes Symbol.

Benachrichtigungen können dauerhaft sein, dann lassen sie sich nicht wie sonst per Geste entfernen, sondern verschwinden von alleine, wenn eine bestimmte Bedingung nicht mehr erfüllt oder ein Vorgang abgeschlossen ist z.

Auch gibt es erweiterbare Benachrichtigungen, die per Ziehen nach unten weitere Buttons anzeigen, wie bspw.

Bei geschlossener Leiste einfach durch eine Geste mit zwei Fingern von oben nach unten, sowie im geöffneten Modus ab Version 5. Durch einen langen Druck gelangt man in die jeweilige Sektion der Systemeinstellungen.

Manche Optionen zeigen beim Tippen noch ein kleines Menü an, so erfährt der Nutzer bei einem Druck auf die Feldstärke noch den momentanen mobilen Datenverbrauch und sein Limit und kann auch die mobilen Daten gleich deaktivieren.

Diese ändern das Design der Oberfläche drastisch, wobei der grundsätzliche Aufbau meist der gleiche bleibt. Einen ähnlichen Status besitzen sogenannte Google-Play-Editionen von bereits existierenden Geräten, die mit Stock-Android statt der Herstelleroberfläche ausgeliefert werden.

Bei diesen kommen Updates zwar von den Herstellern selbst, erscheinen aber meist recht schnell. Die Architektur von Android baute anfangs auf dem Linux - Kernel 2.

Die verwendeten Klassenbibliotheken stammten ursprünglich zum Teil aus dem inzwischen eingestellten Projekt Apache Harmony und orientierten sich stark an der Java Standard Edition.

Aus diesem Grund können Programme prinzipiell mit jeder Java-Entwicklungsumgebung erstellt werden. Die fertige Anwendung muss in ein.

Das Framework setzt auf starke Modularität. So sind alle Komponenten des Systems generell gleichberechtigt ausgenommen die virtuelle Maschine und das unterliegende Kernsystem und können jederzeit ausgetauscht werden.

Es ist also beispielsweise möglich, eine eigene Anwendung zum Erstellen von Kurznachrichten oder zum Wählen von Rufnummern zu erstellen und die bisherige Anwendung damit zu ersetzen.

Android ist eine freie Software. Dieses vorgehen wird seither auf alle neuen Versionen angewendet. Mit Android Lollipop 5.

Auch wurde eine Möglichkeit eingeführt, Benachrichtigungen bestimmter Apps als vertraulich zu behandeln, sodass sie auf dem Sperrbildschirm nur zensiert gezeigt werden.

Die finale Version erschien am 5. Unter vorherigen Versionen war dies nur mit technischer Manipulation und einem Garantieverlust möglich. Auch das in Android 5.

Erstellte Software kann von den Entwicklern bei Google Play angeboten werden. Verkaufen kann man sie dort allerdings nur, wenn man in bestimmten Staaten ansässig ist.

In den Nutzungsbedingungen sind unter anderem Deutschland, Österreich und die Schweiz aufgeführt.

Store oder F-Droid ; manche vermeintlich eigenständige verweisen jedoch wiederum auf Google Play. Google behält eine gewisse Kontrolle über Android-Software.

Jedoch wird hierbei, wie bei dem Download mit der offiziellen App, ein Google-Konto benötigt. Einige Software-Hersteller bieten ihre Applikationen auch in alternativen App-Stores oder direkt als Installationsdatei an; diese lässt sich dann auf beliebige Weise herunterladen und auf dem Android-Gerät installieren.

Ab Version 6 "Marshmallow" ist auf purem Android ein rudimentärer Dateimanager vorinstalliert, der über die Einstellungen, Speicher, Erkunden aufzurufen ist.

Die benötigte Software ist bereits installiert und kann theoretisch von einem Blinden selbständig aktiviert werden. Im Gegensatz zu herkömmlichen Desktoprechnern, bei denen der Nutzer beim Kauf auch die vollen Administrationsrechte besitzt, hat man bei den käuflichen Androidgeräten nicht das vollständige Administrationsrecht.

Die Festlegung, ob z. Durch die Entscheidung von Google, sein Betriebssystem kostenlos zur Verfügung zu stellen, ist die Nutzung bei Herstellern von Endgeräten beliebt.

Diese Entscheidung führte jedoch auch zu einer starken Fragmentierung. Laut einer im Mai vom Unternehmen Staircase vorgenommenen Untersuchung unter Android-Smartphone-Nutzern, die über einen Zeitraum von einem halben Jahr durchgeführt wurde, konnten verschiedene Geräte von insgesamt Herstellern gezählt werden.

Wenn eine Plattform vom Linux-Kernel unterstützt wird, besteht eine gute Möglichkeit, dass eine Portierung von Android gelingt. Es gibt Portierungen für Smartphones, die ursprünglich mit einem anderen Betriebssystem ausgeliefert wurden.

Andere Projekte portieren Android für einen handelsüblichen Desktop-Computer. Viele dieser Portierungsprojekte werden von einer weltweiten Entwickler-Community vorangetrieben.

Google hat die Möglichkeit, sofern die Google Apps installiert sind, Software ohne vorherige Nachfrage beim Nutzer zu löschen und zu installieren.

Über etwaige dauerhafte Verbindungen mit Google-Servern könnten Applikationen via Fernzugriff ohne Einwirkung, jedoch unter Wissen des Nutzers, gelöscht und installiert werden Statusmeldung.

Im Juni hat Google erstmals Anwendungen auf den Endgeräten der Anwender durch einen Fernzugriff gelöscht, nachdem Sicherheitsexperten ein Schadprogramm in den damaligen Android Market eingeschleust hatten, um auf fehlende Kontrollen aufmerksam zu machen.

Diese Kontrolle soll Google in der Vergangenheit unter anderem genutzt haben, um zu verhindern, dass Gerätehersteller die Lokalisierungsdienste von Skyhook Wireless anstatt der Google-eigenen benutzen [82] sowie um zu verhindern, dass Acer Geräte mit dem konkurrierenden Betriebssystem Aliyun vorstellt.

Viele Applikationen benötigen Zugang zu privaten Daten wie Kontakte, Lokalisierung sowie Telefonnummer und können diese auch übermitteln.

Bis zur Android-Version 6. LineageOS früher CyanogenMod verfügen über ein weitergehenderes Datenschutzmanagement, womit den Apps bestimmte Berechtigungen wieder entzogen werden können auch ohne Root-Berechtigungen möglich.

Es sind zahlreiche Apps bekannt, die deutlich mehr Berechtigungen anfordern und Daten übermitteln, als für ihre Funktion notwendig wäre.

Ab Android 6 wird eine solche Funktion mitgeliefert. Mitunter fragen auch vorinstallierte Applikationen unnötig viele private Daten ab.

Dies lässt sich auch kaum verhindern, da diese Applikationen nicht ohne Root-Rechte entfernt werden können. Oft können solche Apps aber wenigstens deaktiviert werden, so dass sie zwar noch vorhanden, jedoch im System nicht mehr aktiv sind.

Als Bloatware bezeichnet man Apps, die schon vorinstalliert ausgeliefert werden, ohne einen unmittelbaren Nutzen für das System zu haben. Zudem soll Google anonymisiert erhobene Informationen mit persönlichen Nutzerdaten verknüpfen können, so der federführende Professor Douglas Schmidt von der Vanderbilt University.

Mit seinem ständig steigenden Verbreitungsgrad wird Android für Schadsoftware-Autoren immer interessanter.

Google prüft seit Anfang alle Apps im Play Store automatisch. Alle Apps laufen getrennt in einer virtuellen Maschine.

Angeforderte Berechtigungen der Apps werden angezeigt und bedürfen der Zustimmung des Nutzers. Diverse Anbieter von Sicherheitssoftware stellen Sicherheits-Apps mit mehr oder weniger guten Resultaten zur Verfügung.

Android-Smartphones werden oft mit einer älteren Version des Betriebssystems verkauft. Letztlich ist es also dem Hersteller überlassen, ob er den technischen Aufwand, der je nach Situation unterschiedlich hoch ist, betreibt oder nicht.

Welche Geräte davon profitieren, hängt aber von der Motivation der entsprechenden Entwickler und der Verfügbarkeit benötigter hardwarenaher Software-Komponenten, vor allem Treiber , ab.

Weniger betroffen von der späten bzw. Bei Android-Smartphones mit Qualcomm - Chipsatz lässt sich mit Hilfe extrahierter Informationen und der Brute-Force-Methode das verwendete Passwort knacken und damit die Gerätevollverschlüsselung aushebeln.

Ursache ist, dass der Prozess der Schlüsselerstellung durch Software bestimmt wird. Infolgedessen kam es seit weltweit zu einer Reihe von Rechtsstreiten mit Geräteherstellern.

US-Dollar im Geschäftsjahr Über den weiteren Fortgang entscheidet ein noch anhängiges Wiederaufnahmeverfahren. Android Homebildschirm von Android 8.

September [2] Akt. Open Handset Alliance, abgerufen am Android is about freedom and choice. Using LGPL libraries would often force them to do so.

September , abgerufen am Google greift Microsoft an. Februar , abgerufen am Android is Just Another Distribution of Linux.

Android News for Costa Rica, Mai , abgerufen am Wieviel Linux steckt in Googles OS? Wieviel Linux steckt in Android? November , abgerufen am Januar , abgerufen am Januar wurde im Patentstreit zwischen Oracle und Google bekannt.

August , archiviert vom Original am Oktober ; abgerufen am 4. Android war ursprünglich für Digitalkameras gedacht.

April , abgerufen am Google unveils cell phone software and alliance. Android Open Source Project, Oktober , archiviert vom Original am Februar ; abgerufen am August , abgerufen am Samsung- und Nexus-Geräte bekommen monatliche Sicherheitsupdates.

Je komplizierter die IT, desto höher das Risiko für Schwachstellen. Damit begann Androids Durchmarsch zur globalen Dominanz.

Vertu meldet sich aus der Insolvenz zurück — mit sündhaft teuren Edel-Smartphones, die technisch bestenfalls als MIttelklasse durchgehen. Geburtstag und die besten Smartphones sind fast alle vorgestellt: Zeit für eine Bilanz und einen Blick nach vorne, live ab 12 Uhr.

Es funktioniert nur in Verbindung mit einem anderen Smartphone. Das Event, das noch weitere Produktneuheiten umfasst, wird im Livestream übertragen.

Honor hat einen neuen Preis-Leistungskracher vorgestellt: Der Anwender hat kaum eine Chance, die Manipulation zu entdecken.

Im aktuellen Sicherheitspatch für Android beseitigt Google mehrere kritische Sicherheitslücken. Das Security Bulletin gibt einen Überblick.

Sauce Labs erweitert die Unterstützung für Mobile Developer: Die Entwicklungsumgebung für Android ermöglicht Entwicklern mit dem neuen Bundle-Konzept schlankere, energieverbrauchsoptimierte Apps.

Einmal Update, bitte — im Hintergrund.

Möglicherweise unterliegen die Inhalte jeweils zusätzlichen Bedingungen. Android TV personalizes your entertainment experience so you can enjoy more and android. less. Es sind zahlreiche Apps bekannt, die deutlich mehr Berechtigungen anfordern und Daten übermitteln, android. für ihre Funktion notwendig wäre. Michael Kors Access Dylan Smartwatch. Juliarchiviert vom Original am Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Our future is at stake. Lasst es guiness buch der rekorde wissen! Explore the Android phones, tablets, wearables, auto consoles and televisions that you can use to customize your digital life. Ard lottozahlen von heute ; abgerufen am

This year's release is packed with features designed for you, and your life. It's now easier than ever to switch to Android Learn More.

Meet your Google Assistant Ask it questions. Unlevel the playing field Android TV personalizes your entertainment experience so you can enjoy more and browse less.

Technology that moves you Android Auto is designed with the driving environment in mind, from Google Maps to voice controls.

Come on, get appy With more apps than iOS, Android puts a world of options at your fingertips. Apps Carousel Explore a selection of Android applications that you can use to make your Android phone, tablet, wearable, auto console and television one-of-a-kind.

Candy Crush Soda Saga. Stitcher Radio for Podcasts. Android in real life AndroidIRL. Make your phone uniquely yours Android Tips.

Switching to Android is easier than ever. Hand draw your own maze and watch it appear on your phone Android Experiment.

Browse devices Device Carousel Explore the Android phones, tablets, wearables, auto consoles and televisions that you can use to customize your digital life.

Android One Moto X 4. Kate Spade New York. Guess Connect Jemma Ladies Touch. Michael Kors Access Sofie.

Michael Kors Access Grayson. Emporio Armani EA Connected. Louis Vuitton Tambour Horizon. Michael Kors Access Bradshaw Smartwatch.

Michael Kors Access Dylan Smartwatch. The Mission, by Nixon. Ein weiteres Merkmal des Betriebssystems ist die Benachrichtigungsleiste am oberen Bildschirmrand, die mit einer Geste von ganz oben nach unten geöffnet werden kann.

Jede App kann selber bei bestimmten Ereignissen eine Benachrichtigung erstellen, z. Ist die Leiste geschlossen, sieht der Nutzer oben links für jede Benachrichtigung ein passendes Symbol.

Benachrichtigungen können dauerhaft sein, dann lassen sie sich nicht wie sonst per Geste entfernen, sondern verschwinden von alleine, wenn eine bestimmte Bedingung nicht mehr erfüllt oder ein Vorgang abgeschlossen ist z.

Auch gibt es erweiterbare Benachrichtigungen, die per Ziehen nach unten weitere Buttons anzeigen, wie bspw.

Bei geschlossener Leiste einfach durch eine Geste mit zwei Fingern von oben nach unten, sowie im geöffneten Modus ab Version 5.

Durch einen langen Druck gelangt man in die jeweilige Sektion der Systemeinstellungen. Manche Optionen zeigen beim Tippen noch ein kleines Menü an, so erfährt der Nutzer bei einem Druck auf die Feldstärke noch den momentanen mobilen Datenverbrauch und sein Limit und kann auch die mobilen Daten gleich deaktivieren.

Diese ändern das Design der Oberfläche drastisch, wobei der grundsätzliche Aufbau meist der gleiche bleibt. Einen ähnlichen Status besitzen sogenannte Google-Play-Editionen von bereits existierenden Geräten, die mit Stock-Android statt der Herstelleroberfläche ausgeliefert werden.

Bei diesen kommen Updates zwar von den Herstellern selbst, erscheinen aber meist recht schnell. Die Architektur von Android baute anfangs auf dem Linux - Kernel 2.

Die verwendeten Klassenbibliotheken stammten ursprünglich zum Teil aus dem inzwischen eingestellten Projekt Apache Harmony und orientierten sich stark an der Java Standard Edition.

Aus diesem Grund können Programme prinzipiell mit jeder Java-Entwicklungsumgebung erstellt werden. Die fertige Anwendung muss in ein. Das Framework setzt auf starke Modularität.

So sind alle Komponenten des Systems generell gleichberechtigt ausgenommen die virtuelle Maschine und das unterliegende Kernsystem und können jederzeit ausgetauscht werden.

Es ist also beispielsweise möglich, eine eigene Anwendung zum Erstellen von Kurznachrichten oder zum Wählen von Rufnummern zu erstellen und die bisherige Anwendung damit zu ersetzen.

Android ist eine freie Software. Dieses vorgehen wird seither auf alle neuen Versionen angewendet. Mit Android Lollipop 5.

Auch wurde eine Möglichkeit eingeführt, Benachrichtigungen bestimmter Apps als vertraulich zu behandeln, sodass sie auf dem Sperrbildschirm nur zensiert gezeigt werden.

Die finale Version erschien am 5. Unter vorherigen Versionen war dies nur mit technischer Manipulation und einem Garantieverlust möglich.

Auch das in Android 5. Erstellte Software kann von den Entwicklern bei Google Play angeboten werden. Verkaufen kann man sie dort allerdings nur, wenn man in bestimmten Staaten ansässig ist.

In den Nutzungsbedingungen sind unter anderem Deutschland, Österreich und die Schweiz aufgeführt. Store oder F-Droid ; manche vermeintlich eigenständige verweisen jedoch wiederum auf Google Play.

Google behält eine gewisse Kontrolle über Android-Software. Jedoch wird hierbei, wie bei dem Download mit der offiziellen App, ein Google-Konto benötigt.

Einige Software-Hersteller bieten ihre Applikationen auch in alternativen App-Stores oder direkt als Installationsdatei an; diese lässt sich dann auf beliebige Weise herunterladen und auf dem Android-Gerät installieren.

Ab Version 6 "Marshmallow" ist auf purem Android ein rudimentärer Dateimanager vorinstalliert, der über die Einstellungen, Speicher, Erkunden aufzurufen ist.

Die benötigte Software ist bereits installiert und kann theoretisch von einem Blinden selbständig aktiviert werden.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Desktoprechnern, bei denen der Nutzer beim Kauf auch die vollen Administrationsrechte besitzt, hat man bei den käuflichen Androidgeräten nicht das vollständige Administrationsrecht.

Die Festlegung, ob z. Durch die Entscheidung von Google, sein Betriebssystem kostenlos zur Verfügung zu stellen, ist die Nutzung bei Herstellern von Endgeräten beliebt.

Diese Entscheidung führte jedoch auch zu einer starken Fragmentierung. Laut einer im Mai vom Unternehmen Staircase vorgenommenen Untersuchung unter Android-Smartphone-Nutzern, die über einen Zeitraum von einem halben Jahr durchgeführt wurde, konnten verschiedene Geräte von insgesamt Herstellern gezählt werden.

Wenn eine Plattform vom Linux-Kernel unterstützt wird, besteht eine gute Möglichkeit, dass eine Portierung von Android gelingt.

Es gibt Portierungen für Smartphones, die ursprünglich mit einem anderen Betriebssystem ausgeliefert wurden. Andere Projekte portieren Android für einen handelsüblichen Desktop-Computer.

Viele dieser Portierungsprojekte werden von einer weltweiten Entwickler-Community vorangetrieben. Google hat die Möglichkeit, sofern die Google Apps installiert sind, Software ohne vorherige Nachfrage beim Nutzer zu löschen und zu installieren.

Über etwaige dauerhafte Verbindungen mit Google-Servern könnten Applikationen via Fernzugriff ohne Einwirkung, jedoch unter Wissen des Nutzers, gelöscht und installiert werden Statusmeldung.

Im Juni hat Google erstmals Anwendungen auf den Endgeräten der Anwender durch einen Fernzugriff gelöscht, nachdem Sicherheitsexperten ein Schadprogramm in den damaligen Android Market eingeschleust hatten, um auf fehlende Kontrollen aufmerksam zu machen.

Diese Kontrolle soll Google in der Vergangenheit unter anderem genutzt haben, um zu verhindern, dass Gerätehersteller die Lokalisierungsdienste von Skyhook Wireless anstatt der Google-eigenen benutzen [82] sowie um zu verhindern, dass Acer Geräte mit dem konkurrierenden Betriebssystem Aliyun vorstellt.

Viele Applikationen benötigen Zugang zu privaten Daten wie Kontakte, Lokalisierung sowie Telefonnummer und können diese auch übermitteln.

Bis zur Android-Version 6. LineageOS früher CyanogenMod verfügen über ein weitergehenderes Datenschutzmanagement, womit den Apps bestimmte Berechtigungen wieder entzogen werden können auch ohne Root-Berechtigungen möglich.

Es sind zahlreiche Apps bekannt, die deutlich mehr Berechtigungen anfordern und Daten übermitteln, als für ihre Funktion notwendig wäre.

Ab Android 6 wird eine solche Funktion mitgeliefert. Mitunter fragen auch vorinstallierte Applikationen unnötig viele private Daten ab. Dies lässt sich auch kaum verhindern, da diese Applikationen nicht ohne Root-Rechte entfernt werden können.

Oft können solche Apps aber wenigstens deaktiviert werden, so dass sie zwar noch vorhanden, jedoch im System nicht mehr aktiv sind. Als Bloatware bezeichnet man Apps, die schon vorinstalliert ausgeliefert werden, ohne einen unmittelbaren Nutzen für das System zu haben.

Zudem soll Google anonymisiert erhobene Informationen mit persönlichen Nutzerdaten verknüpfen können, so der federführende Professor Douglas Schmidt von der Vanderbilt University.

Mit seinem ständig steigenden Verbreitungsgrad wird Android für Schadsoftware-Autoren immer interessanter.

Google prüft seit Anfang alle Apps im Play Store automatisch. Alle Apps laufen getrennt in einer virtuellen Maschine. Angeforderte Berechtigungen der Apps werden angezeigt und bedürfen der Zustimmung des Nutzers.

Diverse Anbieter von Sicherheitssoftware stellen Sicherheits-Apps mit mehr oder weniger guten Resultaten zur Verfügung.

Android-Smartphones werden oft mit einer älteren Version des Betriebssystems verkauft. Letztlich ist es also dem Hersteller überlassen, ob er den technischen Aufwand, der je nach Situation unterschiedlich hoch ist, betreibt oder nicht.

Welche Geräte davon profitieren, hängt aber von der Motivation der entsprechenden Entwickler und der Verfügbarkeit benötigter hardwarenaher Software-Komponenten, vor allem Treiber , ab.

Weniger betroffen von der späten bzw. Bei Android-Smartphones mit Qualcomm - Chipsatz lässt sich mit Hilfe extrahierter Informationen und der Brute-Force-Methode das verwendete Passwort knacken und damit die Gerätevollverschlüsselung aushebeln.

Ursache ist, dass der Prozess der Schlüsselerstellung durch Software bestimmt wird. Infolgedessen kam es seit weltweit zu einer Reihe von Rechtsstreiten mit Geräteherstellern.

US-Dollar im Geschäftsjahr Über den weiteren Fortgang entscheidet ein noch anhängiges Wiederaufnahmeverfahren. Android Homebildschirm von Android 8.

September [2] Akt. Open Handset Alliance, abgerufen am Android is about freedom and choice. Using LGPL libraries would often force them to do so.

September , abgerufen am Google greift Microsoft an. Februar , abgerufen am Android is Just Another Distribution of Linux.

Android News for Costa Rica, Mai , abgerufen am Wieviel Linux steckt in Googles OS? Wieviel Linux steckt in Android? November , abgerufen am Januar , abgerufen am Januar wurde im Patentstreit zwischen Oracle und Google bekannt.

August , archiviert vom Original am Oktober ; abgerufen am 4. Android war ursprünglich für Digitalkameras gedacht.

April , abgerufen am Google unveils cell phone software and alliance. Android Open Source Project, Oktober , archiviert vom Original am Februar ; abgerufen am August , abgerufen am Samsung- und Nexus-Geräte bekommen monatliche Sicherheitsupdates.

Oktober , abgerufen am Homescreen festlegen, ändern und löschen. Juli , archiviert vom Original am August ; abgerufen am Oktober ; abgerufen am Ars Technica , The highly insular nature of the platform prevents Android users and developers from taking advantage of the rich ecosystem of existing third-party Linux applications.

Google stellt Quellcode für Android 4. Heise online , Develop a sweet spot for Marshmallow: Android Developers Blog, Androidaccount bei Twitter, Juni , abgerufen am März , abgerufen am Adroid-Website, abgerufen am The Verge , 5.

Release, Funktionen, Update — Googles nächste Leckerei.

0 thoughts on “Android.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

>